Login/Registrieren
Tel.: 0491 / 13796 Fax: 0491 / 9191211 Graf Uko Weg 28, 26789 Leer

Tätigkeiten in 2011

Januar

  • Aufräumarbeiten (Grippewelle erfasst die PH-Crew)
  • Passstücke BB-Drucklager eingepasst
  • Baubesprechung mit Firma Zimmer, Rohrleitungsbau
  • Dichtungen für Bullaugen über Hauptdeck gefertigt
  • Baubesprechung E-Installation (Verkabelung)
  • Drucklager und Wellenkupplungen gebolzt
  • Fundament Dampfgenerator gesetzt
  • Vorschiff konserviert zum Einbau der Grau-/Schwarzwassertanks (Rasch)
  • Fundament für die Kühlwasserpumpe 1 gesetzt
  • Fundament für Strahlerkondensator gesetzt und verschweißt
  • Strahlerkondensator eingebaut
  • Rohrleitungen Systempläne und Stücklisten erstellt
  • Jahreshauptversammlung für 2010
  • Unterzüge für Gräting im Maschinenraum eingepaßt 

Februar

  • Pumpenfundamente gesetzt
  • Besprechung Verkabelung
  • Kopfplatten für Längs-Decksbalken angefertigt und eingesetzt
  • Stücklisten für Rohrleitungs-Systeme erstellt
  • Übernahme-Rohrleitungen eingepasst und Flansche geheftet
  • Reinigungs- und Aufräumarbeiten

März

  • Baubesprechung mit SeeBG Herrn Becker
  • Tür-Rahmen Schott 50 eingesetzt und verschweißt
  • Übernahmerohre und Lüftungsleitungen angepasst
  • Rohr-Isometrie-Aufnahme mit Firma Zimmer
  • Kostenbesprechung mit Hunte-Engineering Hartwig Brand
  • Gespräch für Geberkonferenz mit LR Bramlage
  • Diesel-Generatoren (2) an Bord (mit Firma Thiet)
  • Heizöl-Tanks (2) an Bord (mit Firma Thiet)
  • ISOTECH Nadeln für die Isolierung im Schiff gesetzt
  • Füll- und Lüftungsleitungen zur Meyer-Werft zum Verzinken

 April

  • Heizöl-Tanks eingebaut
  • Bulleyes über Hauptdeck wieder eingebaut
  • GW-/SW-Tanks, Deckshaus vorn,Kondensator, Pumpen, Dampfgenerator und Hydroforanlage an Bord (mit BAUCON)
  • Bulleyes unter Hauptdeck wieder eingebaut
  • Besuch auf Dampfer „SCHAARHÖRN“ Kesselprüfung etc.

 Mai

  • Grau- und Schwarzwassertanks platziert
  • Kesselraum Decks-Längsbalken eingebaut
  • Seekasten-Entlüftungsleitungen montiert
  • Hydrofor-Tank positioniert
  • STB Scheuerleiste montiert
  • Vorderen Niedergang zum Salon gefertigt
  • Bunkerstation Auffangwanne gesetzt und Rohre montiert
  • Frischwassertanks Lüftungsleitungen montiert
  • Ponton als Arbeitsfloß von Peter Janssen als Leihgabe

  Juni

  • Rohre an Bunkerstation montiert
  • Treppen am vorderen Niedergang angefertigt und eingebaut
  • Lenz- / Ballastpumpe im Masch.-Raum positioniert
  • Feuerlöschpumpe im Masch.-Raum positioniert
  • Kabelbahnen und –schienen verlegt (Firma ESIE mit Dettmar Schröder)
  • Hydrofor-Pumpe im Masch.-Raum platziert
  • Dampfgenerator im Masch.-Raum in Position gebracht
  • Kondensatpumpen im Masch.-Raum in Position gebracht
  • Bulleyes BB unter Hauptdeck eingebaut
  • Heizöl-Pumpen im Kesselraum positioniert

 Juli

  • Kesselstühle in Position gebracht
  • Bootsdavits: Fundamente positioniert und verschweißt
  • Kettensteuerung: Umlenk- und Führungs-Rollen positioniert
  • Scheuerleiste achtern: Halterungen gesetzt
  • Pumpen mit Leckwannen positioniert
  • Ausstellungswagen für „Leer-Maritim“ hergerichtet
  • Masten bei Bültjer zum Bearbeiten aus dem Wasser genommen

August

  • Firma Iso-Tech Isolierung im Laderaum unter der Kombüse
  • Mit Landrat, Amt für Arbeit und Bürgermeister nach Hamburg
  • Vorbereitungen für Montage der Scheuerleiste achtern
  • Allgemeine Schweiß-, Mal- und Reinigungsarbeiten
  • Kettensteuerung: Umlenk- und Führungs-Rollen positioniert
  • Arbeiten am Ruderschaft und -quadranten
  • Baubesprechung an Bord mit GL und BGV (ex SeeBG)

September

  • Ruderhaus-Süll gesetzt
  • Kettensteuerung: Umlenk- und Führungsrollen positioniert
  • Gespräch betr. Diedrichs-Werft auf der D-Werft
  • Kombüsen-Süll gesetzt
  • Tropfnasen an den Speigatts angepasst und geschweißt
  • BKG Maler schleifen und malen Außenhaut, Decks und Aufbauten 

Oktober

  • Kettensteuerung: Umlenk- und Führungsrollen positioniert
  • Bodenwrangen im Maschinenraum bearbeitet (gegurtet) etc.
  • Ankerklüsenrohre an Deck angepasst
  • Bootsdavits an Bord genommen und aufgestellt
  • „Alte“ Hilfsdiesel von Bord genommen
  • BKG Maler schleifen und malen Außenhaut, Decks und Aufbauten
  • Gespräch mit Herren Zerrahn, Brand etc. 

November

  • Armaturen (Ventile) an den Tanks im Kesselraum montiert
  • Entwässerungsrohre für die Tanks im Kesselraum gefertigt u. montiert
  • Grau- und Schwarzwasserleitungen Tanks <> Pumpe vorbereitet
  • Vorbereitungen zum Einbau des Dampfkessels
  • AB-Nord Halterungen (Gewinde-Stifte) für die Schalung geschweißt
  • Iso-Tech Isoliert die Räume im Schiff (außer Maschinen- u. Kesselraum

Dezember

  • Rohrleitungen im Laderaum und 1.Klasse Salon verlegt
  • Weihnachtsfeier im „Haus Hamburg“
  • Dampfkessel an Bord in den Kesselraum gesetzt
  • Brenner-Aufnahmeflansche am Kessel positioniert
  • Douglasien-Masten von Bültjer zu Welp & Nordmann

Gesamt-Stunden in 2011 an Bord (nur die Crew-Leer) = 6.308 Stunden

Zuzüglich Emden-Crew, Papenburg-Crew und Tischlerei

Die "Prinz Heinrich" von 1909

Das Dampfschiff >Prinz Heinrich< hat eine Länge von 37m, eine Breite von 7m und einen Tiefgang von 1,90 m.

Angetrieben wird es durch zwei Dampfmaschinen von je 100 PS, die auf zwei Schiffsschrauben wirken.
Der Kessel wird mit Heizöl befeuert. Der Doppelschraubendampfer ist mit 212 BRT vermessen.