Login/Registrieren
Tel.: 0491 / 13796 Fax: 0491 / 9191211 Graf Uko Weg 28, 26789 Leer

Tätigkeiten 2008

Januar

  • Hauptdeck: Speisesalon Hilfsfenster (Wetterschutz) eingesetzt
  • Hauptdeck: Store BB provis. Stahltür abschließbar gefertigt und eingesetzt
  • Salon 2.Klasse: Bullauge STB dichtgesetzt
  • Außenbord STB: Stellage für Schweißer und Malarbeiten aufgebaut
  • Bilgen gereinigt
  • Stellage abgebaut und Slip-Anlage geräumt
  • Speigatt STB achtern: Riss im Grauguß mit BELZONA gespachtelt
  • Slip-Anlage: Loren gelöst und Schiff umgepallt
  • Schiffs-Außenhaut konserviert
  • Stapellauf Vorbereitungen
  • Stapellauf und Aufklaren der Slip-Anlage
  • diverse Zeichnungen

Februar

  • Bilgen: tägliche Kontrolle
  • Korrosionsschutz (Außenschutz): Ruhepotentialmessungen am Schiff und Mg-Anoden ausgehängt
  • Hauptdeck: Lukensüll zurückgebaut
  • Salon 1. Klasse: Boden-Unterzüge eingebaut
  • Besuch auf der "SCHAARHÖRN"
  • Diverse Zeichnungen

März:

  • Hauptdeck: Steifen Spant 19-22 unter Bootsdeck gesetzt
  • Bootsdeck: Unterzüge eingebaut
  • Bootsdeck: Stahldeck verlegt und gerichtet
  • diverse Zeichnungen

April

  • Aufnahme für Scheuerleiste am Heck eingebaut
  • Verholen zum neuen Liegeplatz "LEDA-YACHTWERFT"
  • Liegeplatz eingerichtet
  • Kammern achtern: Boden-Unterzüge eingebaut
  • diverse Zeichnungen

Mai

  • Fahrt zu Preston (England): Dampfmaschinen begutachtet und gekauft
  • Hauptdeck: Niedergangsöffnung Vorschiff erweitert
  • Vorpiek: Mannlochdeckel in Tankdecke Spant 64 eingebaut
  • Fahrt nach Hanau-Großauheim: Dampfkessel begutachtet und gekauft
  • diverse Zeichnungen

Juni

  • Allgemeine Stahlarbeiten
  • diverse Zeichnungen

Juli

  • Scheuerleiste: BB-Seite Stahlbolzen aufgeschweißt
  • Allgemeine Stahl- und Konservierungsarbeiten
  • diverse Zeichnungen

August

  • Schanz: Wasserpforten gefertigt und eingesetzt
  • Werkstatt-Container: Container zur Werkstatt eingerichtet
  • Dampfkessel: Kessel zur Aufarbeitung und Druckprüfung zu Firma SvB, Emden
  • diverse Zeichnungen

September

  • Dampfmaschinen: beide Maschinen zur Generalüberholung durch die PH-Emden-Crew zu den Nordseewerken
  • Speisesalon: Oberlicht zum Bootsdeck ausgeschnitten
  • Besuch auf der SMM Hamburg
  • Speisesalon: Kabel eingezogen
  • diverse Zeichnungen

Oktober

  • Speisesalon: Kabelführung vom Salon zum Unterraum
  • Allgemeine Stahlarbeiten
  • Vorpeik: Elektrolytisches Entrosten (Plattenrost)
  • Vorpiek: Palltrost entfernt und Tank gereinigt
  • Kesselraum: Tankfundamente angefertigt
  • Salon 2.Klasse: Fundamente für die Grau- und Schwarzwassertanks eingebaut
  • diverse Zeichnungen

November

  • Allgemeine Sathlarbeiten
  • Vorpiek: Tankdecke Bleche erneuert
  • Schott Spant 50: Ausbrand für Schiebetür
  • Propellerwellen: Höhen für Lagerböcke nivelliert
  • Ruderblatt: Ruderaufhängung am Achtersteven aufgemessen
  • Propellerwellen: Wellenlager zum Überholen zur Meyer-Werft
  • diverse Zeichnungen (Kesselstuhl, Schornstein etc.)

Dezember

  • Allgemeine Stahlarbeiten
  • Dampfmaschinen: Fundamente vorbereitet
  • Kesselraum: Tankfundamente versteift
  • BB-Toiletten: Stahl-Zwischenwand vorbereitet
  • diverse Zeichnungen (Schornstein, Abgasleitungen etc)

Gesamt-Stunden in 2008 an Bord (nur die Crew-Leer) = 1.827 Stunden zuzüglich Emden-Crew, Papenburg-Crew und Tischlerei Duca

Die "Prinz Heinrich" von 1909

Das Dampfschiff >Prinz Heinrich< hat eine Länge von 37m, eine Breite von 7m und einen Tiefgang von 1,90 m.

Angetrieben wird es durch zwei Dampfmaschinen von je 100 PS, die auf zwei Schiffsschrauben wirken.
Der Kessel wird mit Heizöl befeuert. Der Doppelschraubendampfer ist mit 212 BRT vermessen.