Login/Registrieren
Tel.: 0491 / 13796 Fax: 0491 / 9191211 Graf Uko Weg 28, 26789 Leer

Die "Prinz Heinrich" von 1909

Das Dampfschiff >Prinz Heinrich< hat eine Länge von 37m, eine Breite von 7m und einen Tiefgang von 1,80 m. Angetrieben wird es durch zwei Dampfmaschinen von je 100 PS, die auf zwei Schiffsschrauben wirken. Die Dampfmaschinen werden mit Heizöl befeuert. Der Doppelschraubendampfer ist mit 212 BRT vermessen.

Vom Ruderhaus auf dem Oberdeck verlaufen an beiden Schiffsseiten starke Ketten. Sie werden mehrfach umgelenkt, bevor sie das Ruderblatt am Heck erreichen. Diese Kettensteuerung gehört zu den Besonderheiten des Dampfers.

Zwei Stromgeneratoren versorgen das Schiff mit Elektrizität, der Frischwassertank fasst 5.000 Liter.

Die Technik im Ruderhaus entspricht heutigen Sicherheitsansprüchen; Radar, Funk und GPS sind auf neuestem Stand

 

Sie verkehrte in erster Linie zwischen Emden und Borkum und fuhr in beiden Weltkriegen als Versorger. Im Sommer 2003 kaufte der neu gegründete Verein „Traditionsschiff Prinz Heinrich“ e.V. ehemaliger Ems Borkum Dampfer von 1909" den alten Dampfer. 
weitere Informationen zur Geschichte

"Bei der >Prinz Heinrich< handelt es sich um ein schiffahrtsgeschichtlich besonders wertvolles, mittlerweile einmaliges Schiff in Deutschland. Seine Erhaltung rechtfertigt alle Anstrengungen, welche mit einer Restaurierung verbunden sein werden. Rumpf, Decksaufbauten und die Hilfsmaschinen weisen ein hohes Maß an Originalsubstanz auf."(Zitatauszug: Deutsches Schiffahrtsmuseum Bremerhaven). 

Nach erfolgter Restaurierung (Ziel: Frühsommer 2014)
Die >Prinz Heinrich< soll für besondere Gelegenheiten die traditionellen Fahrten zur Insel Borkum, weiteren ostfriesischen Inseln, wie z.B. Norderney, dem niederländischen Delfzijl sowie Bremerhaven, Hamburg und Flensburg wieder aufnehmen.

In erster Linie wird die >Prinz Heinrich< von 1909 jedoch ihre Bedeutung finden als kulturhistorisch einzigartiges und überregional bedeutsames Denkmal auf dem Wasser, als ebenso charmante wie liebenswerte Botschafterin der Hafenstadt Leer, mit Sitz der zweitgrößten Reederschaft Deutschlands, Standort der über 150 Jahre alten Seefahrtsschule und als schwimmende Visitenkarte unserer einzigartigen ostfriesischen Fluss- und Wattenmeerlandschaft.

Die "Prinz Heinrich" von 1909

Das Dampfschiff >Prinz Heinrich< hat eine Länge von 37m, eine Breite von 7m und einen Tiefgang von 1,90 m.

Angetrieben wird es durch zwei Dampfmaschinen von je 100 PS, die auf zwei Schiffsschrauben wirken.
Der Kessel wird mit Heizöl befeuert. Der Doppelschraubendampfer ist mit 212 BRT vermessen.