Login/Registrieren
Tel.: 0491 / 13796 Fax: 0491 / 9191211 Graf Uko Weg 28, 26789 Leer

Projekt Dampfschiff >Prinz Heinrich<

„Tradition zu wahren und zu pflegen, ist nicht das Anbeten der Asche,
es ist die Weitergabe des Feuers.“

Der gemeinnützige Verein „Traditionsschiff Prinz Heinrich e. V.“ wurde 2003 mit dem Ziel gegründet, den letzten Zeitzeugen der einstigen ostfriesischen Dampfschiff-Flotte zu restaurieren, wieder unter Dampf in Fahrt zu bringen und für die Nachwelt zu erhalten. Fachkräfte, überwiegend Ruheständler, haben durch Einsatz von Zeit, Wissen und Können den originalen Zustand des Dampfers wieder hergestellt und damit ihr Ziel erreicht.

Stadt und Landkreis Leer, Landes- und Bundesregierung haben das Projekt begleitet. Die >Prinz Heinrich< steht seit 2004 als maritimes Denkmal unter dem Schutz des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege, 2013 erfolgte die Anerkennung als Nationales Kulturdenkmal durch die Bundesregierung. Davon kann die Stadt Leer als Heimathafen ebenso touristisch profitieren wie andere Häfen an Ems und Dollart, z.B. Papenburg, Weener, Delfzijl (NL) und besonders Borkum und Emden.

Nach der Fertigstellung 2018 ist nun der Erhalt des Denkmals zur Aufgabe für den Verein geworden. Sie können an der Erfüllung der Aufgabe mitwirken – durch eine Vereinsmitgliedschaft, durch (von der Steuer absetzbare) Spenden, durch das Einbringen von Zeit, Wissen und Können. So kann das Werk seine Anziehungskraft behalten. Zusammen mit der Flensburger >Alexandra< und der Hamburger >Schaarhörn< bildet die >Prinz Heinrich< heute die deutsche Dampf-Passagierschiff-Flotte.

» zur Beitrittserklärung

Die "Prinz Heinrich" von 1909

Das Dampfschiff >Prinz Heinrich< hat eine Länge von 37m, eine Breite von 7m und einen Tiefgang von 1,90 m.

Angetrieben wird es durch zwei Dampfmaschinen von je 100 PS, die auf zwei Schiffsschrauben wirken.
Der Kessel wird mit Heizöl befeuert. Der Doppelschraubendampfer ist mit 212 BRT vermessen.